GSM Funkmelder

Die Geschichte der Funkmelder geht bis in das Jahr 1950 zurück, als der studierte Elektrotechniker Alfred Gross die ersten Funkmeldeempfänger (FME) entwickelte. Somit gilt er als Pionier der ersten FME . Während es die Pager in digitaler Form schon seit Langem auf dem Markt gibt, existieren außerdem noch ausgereiftere Lösungen, mit denen die Nutzer ihre Erreichbarkeit weiter maximieren können. Der GSM Funkmelder ERIC® (Emergency Rescue Immediately Call) bspw ist eine solche Lösung, mit der unter anderem Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) ihre Einsatzkräfte besser erreichen können.

lm Rahmen der Partnerschaft zwischen Unitronic und cubos lnternet gibt es den GSM Funkpager ERIC® als Alarmierungsmittel in GroupAlarm® pro. Infolgedessen fungiert er als Alarmierungskanal für die Primäralarmierung.

 

Die Vorteile für eine Alarmierung mit dem Alarmierungspager ERIC® liegen auf der Hand:

 

Alarmierung in wenigen Sekunden

Die Alarmierungszeit ist kürzer als bei den meisten anderen Systemen und erfolgt in der Regel bereits innerhalb weniger Sekunden, da die Pager permanent mit der Zentrale verbunden sind.

 

Alarmierung überall

Durch die individuelle Rückmeldung vom Pager an die Zentrale können weitere Maßnahmen gesteuert werden. Die Alarmierung erfolgt auch dann, wenn sich die Einsatzkräfte außerhalb der Reichweite des eigenen Alarmierungsnetzes befinden.

 

Kombination mit anderen Alarmmitteln

Die Pager gibt es als Alarmmittel in GroupAlarm® pro auf Teilnehmerbasis, wo Teilnehmer diese ideal mit allen anderen Alarmierungsmitteln kombinieren können.

 

Ein großes Plus

Der Disponent hat stets eine aktuelle Übersicht über die Verfügbarkeit der Pager. Wird der Teilnehmer auf dem Pager nicht erreicht, versucht das System ihn automatisch auf anderen Kanälen zu alarmieren.

 

Auch Industrieunternehmen können von einem GSM Funkmelder profiteren

Während Pager im BOS Bereich bereits routinemäßig genutzt werden, gibt es auch für Industrieunternehmen plausible Argumente für eine Alarmierung mit einem GSM Funkmelder.

Einerseits müssen auch Industrieunternehmen auf unvorhersehbare Störfälle extrem schnell reagieren können. Andererseits haben auch sie Probleme in der Erreichbarkeit. Dies passiert schnell, wenn ein Mitarbeiter z.B. auf dem Industriegelände noch mit einem Funknetz verbunden ist, sich aber im Bereitschaftsdienst auch außerhalb (bspw zu Hause) aufhalten kann.

Man könnte jetzt argumentieren, dass ein eigenes Netz oder die Mitnutzung von BOS-Netzen die ultimative Lösung sei. Demgegenüber stehen aber die horrenden Kosten, die eigene Funknetze in der Anschaffung , Wartung und im Unterhalt nach sich ziehen.

 

Unter dem Strich spricht also viel für den Einsatz eines GSM Funkmelders.

 

Die wichtigsten Vorteile des ERIC® Pagers auf einen Blick:

  • Zum einen ist echtes 2-Wege-Paging möglich.
  • Außerdem ermöglichen 2 integrierte SIM-Karten die Nutzung sämtlicher öffentlicher Mobilfunknetze.
  • Des Weiteren gibt es eine vollständige Ende-zu-Ende Verschlüsselung.
  • Ebenfalls steht eine permanente Datenverbindung zur Leitstelle zur Verfügung.
  • Weiterhin ist die Verfügbarkeit der Einsatzkräfte über den Benutzerstatus schon vor Alarm bekannt.
  • Außerdem ermöglicht ERIC® eine technische wie taktische Rückmeldung.

 

Weitere Infos zu GroupAlarm® und dem Alarmierungspager ERIC®